Dein erstes LaTeX Dokument

Demonstration wie ein grundlegendes LaTeX Dokument und eine Titelseite erstellt werden können und Erklärung des Datei-Layouts


  1. Grundlegendes Layout
  2. Titelseiten

Dieses Tutorial nimmt an, dass du bereits einen LaTeX Editor installiert hast. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst du einfach den großartigen Online-Editor von Overleaf.com nutzen:

[Open document online]

Die grundlegende Struktur einer $\LaTeX$ Datei

Dokumente mit LaTeX zu erstellen ist einfach und macht spaß. Im Gegensatz zu Word, beginnt man mit einer zunächst leeren Textdatei (.tex), zu welcher nach und nach die LaTeX-Befehle hinzugefügt werden. Diese Befehle vermitteln LaTeX wie das Dokument später einmal aussehen soll. Bevor das Dokument betrachtet werden kann, muss es erst kompiliert werden, das bedeutet, dass daraus zunächst eine PDF-Datei erstellt werden muss. Ein sehr einfaches Beispiel für ein Dokument kann bereits mit dem folgenden Code realisiert werden:

\documentclass{article}
\begin{document}
  Hello World!
\end{document}

Sobald du dieses Dokument übersetzt hast (wie genau dies erfolgt, ist von deinem Editor abhängig), sollte dir in der resultierenden PDF-Datei der Text:

$\text{Hello World!}$

zusammen mit der Seitennummer angezeigt werden, welche durch die Auswahl der Dokumentenklasse article automatisch auf jeder Seite hinzugefügt wird.

Wir betrachten nun einmal genauer was in diesem Dokument vor sich geht. Wie du sehen kannst, beginnen einige Befehle mit einem backslash \ in den oberen Codebeispielen. Dies sagt LaTeX, dass es sich nicht um normalen Text handelt, sondern um einen Befehl. Alle Befehle in LaTeX folgen der gleichen Struktur: \befehl{option}. Der erste Teil ist dabei der Name des Befehls und mit dem zweiten Teil kann eine option für diesen Befehl festgelegt werden. Was genau dort übergeben werden muss, kann von Befehl zu Befehl variieren und sollte im späteren Verlauf des Tutorials klar werden.

Anhand des Befehls: \documentclass{article} kann man erkennen, dass die meisten Befehle selbsterklärend sind. Mit dem Befehl wird die Dokumentenklasse auf article gesetzt. Dies beeinflusst wie der Text im Dokument formatiert wird. Wenn du beispielsweise ein Buch schreibst, solltest du die Klasse book verwenden, welches ein anderes Layout hat. Auf dieser Website wird für alle Tutorials stets die Klasse article verwendet, da diese, oder eine Abwandlung dieser Klasse gut für die meisten Arbeiten geeignet ist. Natürlich kannst du im Internet recherchieren, welche weiteren Klassen es gibt und mit den verschiedenen Ergebnissen herumexperimentieren.

Der zweite Befehl ist etwas anders Strukturiert, dieser beinhaltet ein \begin und einen \end Befehl. Dies ist kein Befehl im eigentlichen Sinn, sondern legt eine Umgebung fest. Eine Umgebung ist ein Bereich, in welchem vereinfacht gesagt bestimmte typografische Regeln angewandt werden. Es ist möglich mehrere solcher Umgebungen in einem Dokument zu vereinbaren, allerdings ist es zwingend erforderlich die document Umgebung zu definieren. Diese ist in der Hierarchie auf der höchsten Ebene zu platzieren. Im folgenden wird demonstriert, wie der Befehl zu verwenden ist:

% Valid:

\begin{document}
  \begin{environment1}
    \begin{environment2}
    \end{environment2}
  \end{environment1}
\end{document}

%Invalid:

\begin{document}
  \begin{environment1}
    \begin{environment2}
  \end{environment1}
    \end{environment2}
\end{document}

% Invalid:

\begin{document}
  \begin{environment1}
\end{document}
  \end{environment1}

% Also invalid:

\begin{environment}
  \begin{document}
  \end{document}
\end{environment}

Hinzufügen einer Titelseite

Es gibt verschiedene Arten an Umgebungen und du wirst diese benötigen sobald du große Mengen mathematischer Formeln in deinem Dokument darstellen willst. Es ist möglich eigene Umgebungen zu definieren, abr die Chance ist sehr groß, dass für die meisten Anwendungsfälle bereits eine vordefinierte Umgebung existiert. Viele dieser vordefinierten Umgebungen sind in sogenannten Paketen enthalten, welche erst in das Dokument eingebunden werden müssen. Wie dies getan wird, ist jedoch erst Teil eines späteren Tutorials.

Probieren wir zunächst einmal Befehle aus, welche bereits von Haus aus in LaTeX enthalten sind:

\documentclass{article}

\title{My first document}
\date{2013-09-01}
\author{John Doe}

\begin{document}
  \maketitle
  \newpage

  Hello World!
\end{document}

Hier ist erkennbar, dass dem Dokument die Befehle \title, \date und \author hinzugefügt wurden und dass diese nicht in der document Umgebung stehen. Dies bedeutet, dass sie auch nicht als Text im Dokument erscheinen werden. Der Teil vor dem Hauptdokument wird bei LaTeX Präambel genannt. In diesem Beispiel werden durch die Befehle Werte gesetzt welche von \maketitle benötigt werden um automatisch eine Titelseite für uns zu erzeugen. Ferner wurde ein \newpage eingefügt, welches selbsterklärend sein sollte.

Wenn wir nun erneut kompilieren, sollten wir eine schön formatierte Titelseite erhalten, aber beim genaueren hinsehen können wir einen kleinen Schönheitsfehler entdecken. Die Titelseite ist nummeriert. Um dies zu unterbinden, schalten wir die Nummerierung auf der ersten Seite ab. Dies kann getan werden, indem \pagenumbering{gobble} auf dieser Seite eingefügt wird und auf der nächsten der Wert durch \pagenumbering{arabic} zurückgesetzt wird:

\documentclass{article}

\title{My first document}
\date{2013-09-01}
\author{John Doe}

\begin{document}
  \pagenumbering{gobble}
  \maketitle
  \newpage
  \pagenumbering{arabic}

  Hello World!
\end{document}

Zusammenfassung

  • Ein Dokument besteht aus einer Präambel und einem Hauptteil
  • Die Dokumentenumgebung muss definiert werden
  • Befehle beginnen mit einem Backslash \, Umgebungen haben einen begin und einen end Tag
  • Nützliche Einstellungen für pagenumbering:
    • gobble - Keine Nummern
    • arabic - Arabische Nummern
    • roman - Römische Nummern

Nächste Lektion: Lektion 2